Von Materialien und Fasern: Modal

Was genau ist eigentlich Modal? Wo liegt der Unterschied zu anderen Fasern und was hat es mit Tencel zu tun? 

Was ist Modal?

Modal ist, wie Lyocell, ein aus Holz hergestelltes Material. Für die Produktion von Modal wird Buchenholz verwendet. Um die Zellulosefasern zu gewinnen, wird es in einer Natronlauge aufgeweicht. Die getrennten Fasern werden dann mit der Chemikalie Kohlenstoffdisulfid in einem Spinnbad zum Faden gesponnen und danach weiter zum Stoff Modal gewoben. 

Auch von der Firma Lenzing wird Modal fabriziert und zwar mit dem Produktnamen Tencel™ Modal. Folgende Bezeichnungen kannst du daher auf dem Etikett eines Kleidungsstücks finden: 

  • Tencel™ Modal
  • Lenzing Modal
  • Modal

Vorteile und Nachteile

Vergleicht man Modal mit Baumwolle zum Beispiel, ist der klare Vorteil die geringere Menge Wasser, die Buchen für ihr Gedeihen benötigen. Modal ist zudem sehr angenehm zu tragen, knittert fast überhaupt nicht und wirkt kühlend auf der Haut. Der Stoff ist um einiges saugfähiger als Baumwolle und atmungsaktiver. Ausserdem schrumpft es nicht beim Waschen und zeigt sich als sehr robust.

Der Nachteil von Modal ist, dass zur Herstellung Chemikalien benötigt werden, die umweltschädlich sein können. Und zwar deshalb, weil eine sorgfältige Wasserreinigung nach Gebrauch absolut notwendig ist, um eine Wasserverschmutzung zu verhindern. Ebenfalls müssen Mitarbeiter unbedingt geschützt werden, da die Substanzen und Dämpfe gesundheitsschädlich sind. Dies macht es umso wichtiger, dass man die Firmen und deren Ethos hinterfragt, wenn es um die Herkunft der Stoffe geht.

 

Ist Modal kompostierbar? 

Reines Modal ist kompostierbar. Oftmals wird die Faser beim Weben des Stoffes mit Kunstfasern oder Wolle vermischt. Am umweltfreundlichsten ist es, auf Kunstfasern komplett zu verzichten. Erfreulicherweise gibt es immer mehr Slow Fashion Marken, die dies bei den Designs ins Zentrum stellen und sich für Naturfasern und die Umwelt stark machen. Wolle ist natürlich abbaubar, dennoch geschieht die Gewinnung von Wolle oftmals unethisch, weshalb wir auf fairoase.ch auf Wolle verzichten möchten. 

 

Wie fühlt sich Modal an? 

Der Stoff ist sehr ähnlich wie Tencel und fühlt sich angenehm seidig und weich auf der Haut an. Es ist ein kühlendes Material und daher perfekt für Sommermonate geeignet. Das glänzende Finish gibt einen edlen Look und kann für den casual Style und genauso zu eleganten Outfits kombiniert werden. 

 

Was ist der Unterschied zwischen Lyocell und Modal? 

Lyocell kommt bei der Herstellung, im Gegensatz zu Modal, ohne den Einsatz von potenziell umweltschädlichen Chemikalien aus. Dafür wird es unter anderem aus Eukalyptus gewonnen, dass zuerst einen langen Reiseweg bis nach Europa hinter sich bringen muss. Das Buchenholz für den Stoff Modal ist dagegen lokaler zu finden und gilt als nachhaltigere Ressource. 

 

Quellen: 

https://lampy.tugraz.at/~ictmisom/files/attachments/6848/560909_Fasern.pdf

https://www.masterclass.com/articles/fabric-guide-what-is-modal-fabric#12-benefits-to-using-and-wearing-modal-fabric

https://utopia.de/ratgeber/modal-stoff-wissenswertes-ueber-den-stoff-aus-buchenholz/
https://www.greenpeace.de/themen/endlager-umwelt/textilindustrie/zu-robust-fuer-die-umwelt
https://www.tencel.com/sustainability

Hinterlasse hier einen Kommentar :)

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung überprüft.